Blog

Age of Empires Online: Microsoft gibt Ende der Entwicklung bekannt

Age of Empires Online: Microsoft gibt Ende der Entwicklung bekannt Gut 2 Jahre nach Erscheinen des Aufbau-Browsergames Age of Empires Online, gab Publisher Microsoft nun das Ende der Entwicklung bekannt. Dies bedeutet, dass es in Zukunft keine weiteren Inhalte mehr für das Spiel geben wird. Auch das Bugfixing und andere Feinarbeiten werden auf ein Minimum herunter geschraubt. Die Community nahm diese Nachricht mit eher negativen Gefühlen auf. Gut zwei Jahre ist es her, dass die erste Beta von Age of Empires Online startete. Das Spiel wusste recht schnell zu gefallen, gelang es ihm doch, die klassische Spielvorlage des Strategiegames geschickt in den Browser umzusetzen. Ganz wie im Singleplayer-Vorbild war es die Aufgabe des Spielers, ein Imperium zu errichten, Rohstoffe zu sammeln und mit anderen Spielern Handle zu treiben. Neu waren unter anderem die Möglichkeiten, Gegenstände zu sammeln, die dem Spieler besondere Boni, etwa auf Verteidigung oder Lagergröße verschaffen. Auch das Questsystem, bei denen jede Mission eine eigene spielbare Karte darstellte, wusste zu gefallen und hat viele Spieler überzeugt. Nun gab Publisher Microsoft bekannt, dass die Entwicklung für das Browsergame eingestellt wird. Damit wird es in Zukunft keinen weiteren Content mehr geben und die Entwicklungsphase des Spiels offiziell gilt als abgeschlossen. Überraschend ist, dass auch das Balancing und die Fehlerbehebung auf ein Minimum zurückgefahren werden sollen. Zwar sind noch einige kleinere Patches in Planung, die werden wohl aber nur noch grobe Fehler beheben und den Schutz gegen Cheater verstärken. Noch ist unklar, warum Microsoft diesen Schritt geht und damit riskiert, langfristige Kunden zu verlieren. Communityfeatures, Streams, Wettbewerbe und Forensupport soll allerdings auch weiterhin uneingeschränkt zur Verfügung stehen. Dennoch nahm die Spielerschaft die Nachricht mit eher negativem Echo auf, viele treue Stammspieler drohten sogar mit der Stilllegung ihrer Spielaccounts.
Kategorie: Sonstiges am 08.01.2013